Forschungsschiff Meteor

FS METEOR

Die Senatskommission für Ozeanographie der DFG ist für die wissenschaftliche Koordination der Forschungsschiffe METEOR und MARIA S. MERIAN verantwortlich. Zur logistischen Planung und Abwicklung der Expeditionen arbeitet sie eng mit der Leitstelle Deutsche Forschungsschiffe an der Universität Hamburg zusammen.

Das jetzige Forschungsschiff METEOR steht der deutschen und internationalen Forschergemeinde seit seiner Indienststellung im Jahre 1986 als interdisziplinär ausgerichtete Forschungsplattform zur Verfügung. Sie ist eines der weltweit leistungsfähigsten Mehrzweckschiffe, das für Arbeiten aller Disziplinen der marinen Grundlagenforschung in den eisfreien Meeresregionen rund um den Globus eingesetzt wird.

Die aktuelle METEOR ist der jüngste Spross aus einer traditionsreichen Reihe von Forschungsschiffen mit dem Namen METEOR.

FS MARIA S. MERIAN

Am 9. Februar 2006 wurde das neue Forschungsschiff MARIA S. MERIAN, das am Institut für Ostseeforschung in Warnemünde beheimatet ist, in Dienst gestellt. Es ist neben der POLARSTERN das einzige europäische Forschungsschiff, das auch im Eis operieren kann. Die MARIA S. MERIAN bietet der deutschen Wissenschaft weltweit einzigartige Möglichkeiten zu modernster, multidisziplinärer Forschung.

Die 3D Schiffsdetails der MARIA S.MERIAN vermittelt neue Ansichten und Einsichten rund um das Forschungsschiff.